Vutsch?

Vutsch? Was soll das denn sein?

Der Begriff
Ich wollte zum Ausdruck bringen, mal weg zu sein. Ein anderes Wort dafür ist futsch. Das findet man aber zuhauf im Internet. Also das F durch ein gleich klingendes V ersetzt und fertig war der Projektname.

Der Inhalt
Im ersten Versuch war Vutsch als Reiseblog angelegt. Da ich aber mittlerweile das Wohnmobil auch seinem Namen für das Wohnen entdeckt habe wird es neben dem Thema Reisen auch ums mobile Wohnen gehen. Ein sehr weitläufiges Thema, dass es schon immer gibt, aber immer mehr an Popularität gewinnt.

Der Schreiberling
Marco, Baujahr ’73 (also 1973, das muss man ja heutzutage dazuschreiben), von jeher wohnmobilbegeistert. Vater einer Teenagerin.

Marco im Wohnmobil
Marco im Ex-Paketbeschleuniger in Holland